Die Titel sind durch Anklicken der Abbildungen über unseren Online-Shop oder per Email unter
muenchen@bauer-hieber.com
bestellbar.

Komponisten

Der aus der Region Köln stammende Bernd Alois Zimmermann dürfte neben Leonard Bernstein zu den bekanntesten „Hundertjährigen“ des Jahres 2018 zählen. Nicht nur mit seiner 1965 uraufgeführten Oper „Die Soldaten“ hat sich der 1970 freiwillig aus dem Leben geschiedene Künstler einen Platz in der Musikgeschichte verdient. Bettina Zimmermann, Tochter des Komponisten, hat nun ein sehr vielfältig gestaltetes Buch über ihren Vater mit dem Untertitel „Ein persönliches Porträt“ vorgelegt.

con tutta forza

(dt. mit aller Kraft) ist mehr als nur eine Biographie und umfasst Dokumente, Briefe, Fotos und Berichte von Zeitzeugen.

Interpreten

Der österreichische Tenor Richard Tauber (1891-1948) wurde in der Presse und der Werbung gerne „König des Belcanto“ genannt – und dürfte nördlich der Alpen sicherlich auch keinen Konkurrenten gehabt haben. Anlässlich seines 70. Todestages versuchen sich die Autoren Heide Stockinger und Kai-Uwe Garrels in

Tauber, mein Tauber

sich diesem Ausnahmesänger von verschiedenen Punkten aus zu nähern. Damit Tauber auch akustisch präsent ist, wurde dem Buch die CD „Schaut her, ich bin’s!“ mit 22 Titeln beigefügt, die auch Vergleiche mit anderen Interpretationen ermöglichen, entweder mit einer zweiten Tauber-Version oder mit einer Interpretation durch andere Sänger.

Belletristik

Der Niederländer Willem Mengelberg (1871-1951) zählte zu den Lebzeiten zu den führenden Dirigenten Europas. Vor allem Gustav Mahler schätzte ihn als Insterpret seiner Werke. Im biographischen Roman

Der Richtigspieler

schildert Michael Schmidt das Schicksal eines heute zu Unrecht vergessenen Künstlers.Das Buch handelt auch von Verstrickungen, in die man geraten kann,wenn man die Zeit, in der man lebt, nicht mehr verstehen kann – und von den Stricken, die andere den Betroffenen mit Vorbedacht aus solchen Vertrickungen drehen.

Pop / Jazz / Chanson

Sie warzu Beginn ihrer Karriere „von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ und während ihrer letzten Lebensjahre in Paris einer der einsamsten Menschen. Daher hat der Titel von Eva Gesine Baurs Biographie der Marlene Dietrich

Einsame Klasse

durchaus einen doppelten Sinn. Die erfahrene Biographin (u.a. Frédéric Chopin, Emanuel Schikaneder) zeichnet in 16 Stationen das Leben dieser Künstlerin nach.

Humor / Lebensweisheit

Angehörige des Handwerks und des Dienstleistungsgewerbes stehen während der Ausübung ihrer Berufe stets in der Öffentlichkeit. Bei Musikern nimmt man hingegen „nur“ den Auftritt wahr. Was so alles dazwischen passiert, schildert der Fagottist und Dirigent Milan Turkovic (u.a. Mitglied des Concentus Musicis) auf unterhaltsame Weise in

Was Musiker tagsüber tun

Der Bogen, den der Autor spannt, geht weit über das Üben und Unterrichten hinaus und umfasst zahlreiche weitere Aktivitäten.